Colonia, Heldt: “Gisdol? Ha dato un’idea di gioco alla squadra”

Colonia, Heldt: “Gisdol? Ha dato un’idea di gioco alla squadra”. Lo ha dichiarato il direttore sportivo del Colonia, Horst Heldt, ai microfoni del portale Express.de. Il dirigente dei Caproni, che i rumors danno in corsa per la poltrona di direttore sportivo dell’Eintracht Francoforte, ha ribadito la sua piena fiducia all’allenatore Markus Gisdol, che veniva dato a serio rischio esonero nei giorni scorsi in caso di risultato negativo contro il Borussia Dortmund (partita che poi è terminata 2-2). Ecco di seguito le parole dello stesso Heldt riprese da Fussball News:

“Ha dato alla squadra un’idea di gioco e un piano, e la squadra l’ha attuato molto bene contro il Dortmund (2:2, n.d.r.). Le partite stanno diminuendo, certo – ma continueremo a lavorare con lui, e lavoreremo per tutta la stagione giorno dopo giorno e vedremo come ci presenteremo. Nel fine settimana siamo stati molto bravi sul piano tecnico”.

Köln, Heldt: “Gisdol? Er hat der Mannschaft eine Spielidee vermittelt”. Das sagte der sportliche Leiter von Köln, Horst Heldt, vor den Mikrofonen des Portals Express.de. Der Manager der Caproni, der Gerüchten zufolge im Rennen um den Posten des Sportdirektors von Eintracht Frankfurt ist, bekräftigte sein volles Vertrauen in Trainer Markus Gisdol, der in den letzten Tagen im Falle eines negativen Ergebnisses gegen Borussia Dortmund (das Spiel endete 2:2) als ernsthaft gefährdet galt, entlassen zu werden. Hier die Worte desselben Heldt, entnommen aus Fußball News:

“Er hat der Mannschaft eine Spielidee und einen Plan gegeben, und die Mannschaft hat das gegen Dortmund (2:2, d. Red.) sehr gut umgesetzt. Die Spiele kommen natürlich – aber wir werden weiter mit ihm arbeiten, und wir werden während der Saison Tag für Tag arbeiten und sehen, wie wir zurechtkommen. Wir haben am Wochenende auf technischer Ebene sehr gut gearbeitet.”